Roger Pautz
Vorsitzender
Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

herzlich Willkommen auf unseren Internetseiten! Wir freuen uns über Ihr Interesse an uns und unserer Arbeit für unsere lebens- und liebenswerte Gemeinde. 

Wir Christdemokraten engagieren uns als Partei und innerhalb unserer Fraktion in der Birkenwerderaner Gemeindevertretung für ein erfolgreiches und grünes Birkenwerder. Ökonomie, Ökologie und Soziales denken und bringen wir stets zusammen. Die CDU steht für eine engagierte Familienpolitik, für Chancengerechtigkeit durch gute Bildung, die Förderung von Wirtschaft, Kaufkraft und Tourismus in unserem Ort sowie für Nachhaltigkeit und Naturverbundenheit im zauberhaften Briesetal. 
Wir setzen wir uns insbesondere für eine belebte Ortsmitte sowie für zentrumsnahe altersgerechte Wohnungen ein. 

Wir laden Sie herzlich ein, uns bei einer unserer nächsten Veranstaltungen persönlich kennenzulernen.

Herzlichen Dank für Ihren Besuch!
Alles Gute, bis bald und beste Grüße

Ihr Roger Pautz
Vorsitzender der CDU Birkenwerder
Fraktionsvorsitzender der CDU in der Gemeindevertretung




 
07.11.2016
CDU-Initiative von Gemeindeverwaltung erfolgreich umgesetzt
Ein großer Tag der Freude in Birkenwerder: die von uns als Partei lange ersehnte und von unserer Fraktion in der GVV vorangebrachte und dem Bauamt hergerichtete Liegewiese am Boddensee wurde heute endlich der Nutzung übergeben. "Die Liegewiese ist sehr gut gelungen, Kompliment und Dank an die Verwaltung", freut sich CDU-Partei- und Fraktionsvorsitzender Roger Pautz.
Pautz hatte sich vor seiner Zeit in der Gemeindevertretung bereits in der Bürgerinitiative für die Liegewiese am Boddensee eingesetzt. Insofern ist die Freude auf die nächste Badesaison persönlich und politisch motiviert, was in gleicher Weise auch für seine Mitstreiter um Anita Chudalla, Friedrich Freiherr von Senden und Thomas Steins von der damaligen BI gilt.
Die stellvertrende Gemeindevorsteherin Katrin Gehring schnitt zusammen mit dem Bauamtsleiter Jens Kruse das weiß-grüne Flatterband durch, dem Bürgermeister Stephan Zimniok freundlicherweise den Vortritt ließ.
Im Anschluss hatte die Gemeindeverwaltung für den ersten wärmenden Glühwein des Jahres gesorgt, den die zahlreichen Gäste am Boddensee anlässlich des unbestritten erfreulichen Bauprojekts genossen.
 
weiter

17.07.2016
Artikelbild
Rege Teilnahme beim Sommerfest der CDU Birkenwerder auf der gemeindeeigenen Liegewiese am Boddensee
CDU feiert langersehnten Baubeginn auf der gemeindeeigenen Liegewiese am Boddensee
Mit einem illustren Sommerfest hat die CDU Birkenwerder einen Tag vor dem offiziellen Baubeginn auf der gemeindeeigenen Liegewiese am Boddensee den Umsetzungsstart ihres langjährigen kommunalpolitischen Wunschprojekts gefeiert. Zum Barbecue kamen neben den Unions-Mitgliedern des Ortsverbands sowie befreundeter Nachbarverbände viele Gäste aus Birkenwerder, Vertreter anderer Fraktionen der Gemeindevertretung sowie der CDU-Bundestagsabgeordnete Uwe Feiler und CDU-Kreischef und Landtagsabgeordneter Frank Bommert. 
CDU-Ortsvorsitzender Roger Pautz erinnerte in seiner Begrüßungsrede daran, dass er selbst zusammen mit Friedrich Freiherr von Senden, Anita Chudalla und Thomas Steins im Jahr 2010 die Bürgerinitiative für die Herrichtung der Liegewiese am Boddensee initiiert hatte. Zwar sammelten die vier Initiatoren des Bürgerbegehrens genügend Unterstützerunterschriften für einen Bürgerentscheid. Letzterer scheiterte jedoch knapp am Quorum. Aufgrund der überwältigenden Mehrheit unter den Abstimmenden beschloss anschließend jedoch die Gemeindevertretung den Ausbau, die Herrichtung und die Aufhübschung der Liegewiese unter anderem mit neuen Stadtmöbeln. Gut sechs Jahre nach Beschluss dieser Maßnahme startet die Gemeindeverwaltung nun endlich mit der Umsetzung des von so vielen Birkenwerderanern langersehnten Ortsentwicklungsprojekts. "Was lange währt, wird endlich gut", freut sich Roger Pautz über den CDU-Erfolg: "Damit knüpfen wir ein Stück weit an die Historie von Bad Birkenwerder an".
Grund zur Freude lieferten zudem viele gute Gespräche bei köstlichen Speisen von Grillgut über Salate und Dips bis hin zu Kuchen und warmen wie kühlen Getränken. Bundestagsabgeordneter Uwe Feiler brachte die gute Nachricht aus dem Bundestag mit, dass es nicht zur drastischen Abholzung des Briesewaldes aufgrund der urpünglich geplanten Autobahnraststätte kommen wird, da diese Planungen für die Raststätte Briesewald erfolgreich gestoppt werden konnten.
weiter

29.05.2016
Dîner en blanc am 12. Juni 2016 auf der Wiese gegenüber dem Rathaus Birkenwerder
Als stilvoller "Flashmob" findet auch in diesem Jahr wieder das sogenannte "Dîner en blanc" auf der Wiese am alten Sportplatz gegenüber dem Rathaus statt. Diesmal soll es Gerüchten zufolge am Sonntag, 12. Juni 2016, ab 16 Uhr soweit sein.
Als "Dîner en blanc" bezeichnet man auf Privatinitiative beruhende, über Netzwerke von Freunden und Bekannten organisierte Massenpicknicks weiß gekleideter Menschen an prominenten Orten. Ausgangspunkt des Phänomens war Paris. Mittlerweile gibt es gleichartige Veranstaltungen weltweit auf allen Kontinenten, eben auch bei uns im illustren Birkenwerder. Die CDU ist zwar ausdrücklich nicht der Veranstalter, begrüßt aber die inzwischen zur Tradition gewordene Idee dieser friedvoll-festlichen Zusammenkunft in unserer Ortsmitte.
weiter

14.05.2016
Artikelbild
Mit Leidenschaft für ein barrierefreies Birkenwerder: Ute Bartels mit Roger Pautz und Katrin Gehring von der CDU
Nachhaltiges Engagement als Ratgeberin für ein integratives Birkenwerder des Miteinanders

Die CDU Birkenwerder freut sich, dass in diesem Jahr die von der CDU für den Birkenpreis 2016 nominierte ehrenamtliche Behindertenbeauftragte der Gemeinde Birkenwerder, Ute Bartels, gewonnen hat.

"Ute Bartels ist eine goldrichtige Wahl der Jury", freut sich CDU-Ortsvorsitzender Roger Pautz. "Darum hatten wir sie auch als CDU für den Birkenpreis nominiert. Schließlich engagiert sie sich außergewöhnlich leidenschaftlich und außerdem nachhaltig für ein barrierefreies Birkenwerder des Miteinanders, seit vielen Jahren als unsere ehrenamtliche Behindertenbeauftragte und Ratgeberin für einen integrativen Ort", so Pautz.  

In Birkenwerder leben mehr als 1000 Menschen mit einem amtlich anerkannten Grad der Behinderung. Ihre engagierte Interessenvertreterin ist die ehrenamtliche Behindertenbeauftragte Ute Bartels. Seit Jahren bietet sie einmal im Monat eine Sprechstunde an. Immer wiederkehrende Themen sind dabei zum Beispiel das Antragsverfahren zur Feststellung einer Behinderung, die Suche nach barrierefreiem Wohnraum oder auch praktische Fragen rund um den Wiedereinstieg ins Berufsleben. Dieses seit vielen Jahren nachhaltige Engagement und Angebot wird von Betroffenen aller Altersgruppen mit den unterschiedlichsten Beeinträchtigungen, aber auch von vielen Angehörigen und betreuenden oder engagierten Nachbarn oder Freunden wahrgenommen.

Auch über diese Sprechstunden hinaus kümmert sie sich um die Anliegen behinderter oder mobilitätseingeschränkter Menschen, auch als Ratgeberin im Dialog mit der Gemeindevertretung und Gemeindeverwaltung zur barrierefreien Gestaltung Birkenwerders. "Insofern ist dies ein sehr wohlverdienter Sieg für Ute Bartels", fasst Pautz zusammen.

weiter

15.01.2016
Digitale Zugänge schaffen mit "Ratsinfosystem" für Birkenwerder
Damit die Verwaltung endlich die Zeit für die Umsetzung von der Gemeindevertretung gefasster Beschlüsse ("Bildungscampus" Obermühle, Liegewiese am Boddensee, öffentliches Bücherregal) findet, setzt die CDU Birkenwerder auf eine Entlastung der Verwaltungsangestellten an anderer Stelle.

Einen Anfang soll ein gemeinsamer Antrag der CDU mit dem sozial-ökologischen Bürgerbündnis darstellen, der zum Ziel hat, zukünftig auf die Versendung von Sitzungsunterlagen in Papierform zu verzichten. Künftig sollen die Mitglieder der Gemeindevertretung ihre Unterlagen nur noch digital zur Verfügung gestellt bekommen durch ein "Ratsinfosystem" für Birkenwerder, um mithilfe eines Notebooks oder Tablets diese zur Vorbereitung und während der Sitzungen einsehen zu können. "Das spart sowohl ökologische Ressourcen, wie auch personelle", begründet Roger Pautz, Vorsitzender der CDU-Fraktion, die Initiative. Hintergrund des Antrages ist, dass eine Mitarbeiterin der Gemeindeverwaltung derzeit tagelang mit der Zusammenstellung der papiernen Unterlagen beschäftigt ist. In dieser Zeit könnte sich die Mitarbeiterin alternativ um sinnvolle Dinge kümmern. "Wir müssen die Verwaltung wieder in die Lage versetzen, konzeptionelle Arbeit zu erledigen, damit etwas in unserem Ort passiert. Die Arbeitskraft ist besser bei der Umsetzung eines Projektes aufgehoben, als beim Kopieren von Sitzungsunterlagen. Wir sehen uns in dieser Angelegenheit als Partner der Verwaltung und wollen gemeinsam mit ihnen weitere Arbeitserleichterungen auf den Weg bringen ", erläutert Pautz seine Motivation. 
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Birkenwerder  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 1.60 sec. | 49792 Besucher